top of page
  • AutorenbildAlexa

Midjourney - Seitenverhältnis von Bildern ändern

Aktualisiert: 13. Aug. 2023


Unter einem Seitenverhältnis versteht man das Verhältnis zwischen Breite und Höhe eines Bildes. So ist ein Seitenverhältnis von 1:1 zum Beispiel das eines Quadrates. Die Zahlen weisen die Anteile im Verhältnis zueinander auf.

Midjourney generiert die Bilder standardmäßig im Seitenverhältnis 1:1


Gemälde einer jungen Frau, die in einem Café sitzt und verträumt in die Kamera schaut.
Verhältnis 1:1

Wahrscheinlich möchtest du deine erstellten Bilder jedoch für Social Media Beiträge, als Poster, Bildschirmhintergrund oder sonstiges nutzen und willst es dementsprechend anpassen. Seit Version 5.2 ist dies selbst nach einer von Midjourney erstellten Standard Ausgabe möglich. Hierfür gibt es mehrere Optionen, die du in meinem YouTube Video mit dem gleichen Titel findest. (Meinen YouTubeKanal habe ich dir unter diesem Artikel verlinkt!)

Idealerweise gibst du die gewünschten Parameter bereits mit dem Prompt ein indem du vor das gewünschte Seitenverhältnis den Wert - - ar (Breite) : (Höhe). Gib also zuerst „minus, minus“ ein. Dann OHNE ein Leerzeichen dahinter direkt „ar“, jetzt erst kommt ein Leerzeichen und danach die beiden Werte getrennt durch einen Doppelpunkt alles wieder ohne Leerzeichen dazwischen. Das Ganze sieht dann beispielsweise so aus: --ar 16:9

Weitere Möglichkeiten findest du auf meinem YouTube Kanal. (Link unter dem Artikel)

Der Befehl „ar“ steht hier übrigens für „aspect ratio“, was der englische Begriff für „Seitenverhältnis“ ist.

Im Folgenden habe ich dir einmal eine Auswahl an oft genutzten Seitenverhältnissen und deren Anwendungsbereiche erstellt.



Verhältnis 3:4 und 4:3

Dieses Seitenverhältnis wird häufig in der Fotografie verwendet. Es eignet sich beispielsweise gut für Landschaftsaufnahmen. Für Porträts verwendet man hingegen häufig 3:4 und alltägliche Schnappschüsse.



Verhältnis 2:3 und 3:2

Dieses Seitenverhältnis wird häufig für traditionelle 35-mm-Fotografien und einige Digitalkameras verwendet. Es ist vielseitig einsetzbar und eignet sich gut für eine Vielzahl von fotografischen Motiven – ähnlich 4:3. Auch hier gilt für Portraitaufnahmen der umgekehrte Wert, also 2:3.


Verhältnis 4:5 und 5:4

Dieses Seitenverhältnis wird häufig für vertikale Fotos verwendet, da es gut auf viele Smartphone-Bildschirme passt. Es eignet sich auch wieder gut für Porträts, Modefotografie und Produktfotos.



Verhältnis 16:9

Dieses Seitenverhältnis wird häufig für Fernseher, Computermonitore und viele moderne Smartphones verwendet. Es ist eignet sich ebenso gut für Landschafts- und Panoramafotografie sowie für Videomaterial.

Gemälde einer jungen Frau, die in einem Café sitzt und verträumt in die Kamera schaut. Im Format 16:9
Verhältnis 16:9

Verhältnis 9:16

Dieses Seitenverhältnis wird häufig für vertikale Videos und Snapchat-Schnappschüsse verwendet. Es eignet sich ideal zum Aufnehmen von vertikal ausgerichteten Szenen und Motiven oder zum Erstellen von Inhalten speziell für mobile Geräte.


Gemälde einer jungen Frau, die in einem Café sitzt und verträumt in die Kamera schaut. Im Format 9:16
Verhältnis 9:16

Verhältnis 21:9

Dieses Seitenverhältnis wird häufig für ultrabreite Monitore und einige Filme verwendet. Es eignet sich hervorragend zur Darstellung von Landschaften, Stadtbildern, Innenräumen oder anderen Szenen.

Gemälde einer jungen Frau, die in einem Café sitzt und verträumt in die Kamera schaut. Im Format 21:9
Verhältnis 21:9

Inwiefern besteht ein Zusammenhang zwischen Bildgröße und Seitenverhältnis?


Obwohl das Seitenverhältnis eines Bildes als solches eine wichtige Angabe ist, sagt es nicht alles aus. Während das Seitenverhältnis schnell eine Vorstellung von der Gesamtbildform vermittelt, müssen wir die tatsächliche Größe eines Bildes – in Pixel oder Zoll – kennen, um das Seitenverhältnis zu bestimmen.


Die Breite und Höhe eines Fotos für die digitale oder Web-Nutzung werden meist in Pixeln angegeben.


Ein Beispiel: Ein quadratisches Bild mit 1080 x 1080 Pixeln hätte ein Seitenverhältnis von 1:1 – oder die Breite des Bildes im Verhältnis zu seiner Höhe.


Ein Bild mit 500 x 500 Pixeln hat das gleiche Seitenverhältnis von 1:1.

Die Bildgröße unterscheidet sich eindeutig, aufgrund des identischen Verhältnisses von Bildbreite zu Bildhöhe haben aber beide Bilder das gleiche Seitenverhältnis.


Hier einige gängige digitale Bildgrößen und ihre entsprechenden Seitenverhältnisse:

· 1080 x 1080 Pixel = 1:1 Seitenverhältnis

· 1080 x 720 Pixel = 3:2 Seitenverhältnis

· 1024 x 768 Pixel = 4:3 Seitenverhältnis

· 1920 x 1080 Pixel = 16:9 Seitenverhältnis


Wenn du wissen möchtest, welche Seitenverhältnisse die unterschiedlichen

Social Media Kanäle vorgeben, dann sichere dir gleich jetzt mein kostenloses PDF indem ich dir alle gängigen Formate zusammengestellt habe!


So hast du alles super praktisch in einem Dokument und musst dir nicht mühsam jedes einzelne Format zusammen suchen!





🫶 LET´S CONNECT --------------------------------



Comments


bottom of page